Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Neue Grundsteuer

Sehr geehrte Damen und Herren,

bis zum 31. Oktober 2022 müssen alle Grundstücke, Gebäude und Wohnungen für Zwecke der Grundsteuer neu bewertet werden.

Der neue Grundstückswert Ihrer Immobilie ersetzt den bisherigen Einheitswert. Er entspricht nicht dem Marktwert. Für die Berechnung des Grundstückwertes existieren verschiedene Verfahren. Welches Verfahren angewendet wird, hängt davon ab, in welchem Bundesland Ihre Immobilie belegen ist.

Sie können die für die Bewertung erforderlichen Daten selbst in www.elster.de erfassen und an das Finanzamt übermitteln. Weitere Informationen finden Sie unter www.grundsteuerreform.de.

Alternativ unterstützen wir Sie gerne bei der steuerlichen Bewertung Ihrer Immobilie. Dazu bitten wir Sie, im ersten Schritt das als Anlage beigefügte Formular auszufüllen.

Allen Eigentümer/innen soll bis Ende Juni 2022 ein Informationsschreiben nebst Datenblatt des jeweils zuständigen Ministeriums zugesandt werden. Dieses Datenblatt schicken Sie uns bitte in jedem Fall zu. Die Informationen beinhalten verschiedene Registerbestände und zeigen die Grundlagen für Ihre Steuererklärung auf. Bitte überprüfen Sie die Daten zunächst auf Aktualität und Vollständigkeit, bevor Sie diese in die elektronische Erklärung übernehmen.

Im Falle einer Beauftragung durch unsere Kanzlei benötigen wir eine separate Vollmacht, da die bereits vorliegenden Vollmachten für die Grundsteuerreform keine Gültigkeit besitzen.

Falls Sie noch Fragen haben, rufen Sie uns bitte an.

Freundliche Grüße
Ihr B&S Team